Druckansicht

Die Veranstaltungen der Ferienuni sind fünf thematischen Blöcken zugeordnet. Hier findet ihr alle Veranstaltungen zum

Zu jedem der inhaltlichen Blöcke gibt es einen einleitenden Text, den du nachfolgend lesen kannst.

Ferienuni 2012 mit riesigem Programm

Wow, 90 Referent_innen stellen auf 90 Veranstaltungen ihre Themen zur Diskussion und freuen sich auf EURE Teilnahme! Damit sprengt die Ferienuni Kritische Psychologie 2012 alle Erwartungen!

Wegen des erwarteten großen Andrangs bitten wie euch, am Dienstag rechtzeitig einzutreffen. Der Check-in wird ab 13:00 Uhr geöffnet sein. Die Auftaktveranstaltung beginnt pünktlich um 14:30 Uhr. An den folgenden Tagen ist der Check-in ab 10:00 Uhr besetzt. Dort erhaltet ihr das Programmheft, aktuelle Infos, Buttons, Bücher u.a.m.

Schon mal das Programm studieren? Hier gibt’s das Programmheft (48 Seiten: PDF) und die Programmübersicht (2 Seiten: PDF). Bekommt ihr auch vor Ort.

Die Teilnahme an der Ferienuni ist kostenlos, für eine erfolgreiche Durchführung sind wir auf eure vielfältige Unterstützung angewiesen.

Viel Spaß und heftige Erkenntnisse bei der Ferienuni Kritische Psychologie 🙂

Großartige Ferienuni zu Ende gegangen

Ungefähr 800 Teilnehmer_innen waren da — bei der achten Ferienuniversität Kritische Psychologie! An fünf Tagen konnten 90 Veranstaltungen besucht werden, und die oftmals acht parallelen Veranstaltungen waren fast durchweg sehr gut besucht. Vielfach waren die Räume sogar zu klein.

Ein bundesweites Team hat die Ferienuni ein Jahr lang inhaltlich vorbereitet, über 90 Referent_innen eingeladen und betreut, Unterstützer_innen gewonnen und für eine funktionierende Infrastruktur auf der Ferienuni gesorgt. Dazu kamen ungezählte Helfer_innen, die das Orgateam dabei unterstützten, den Info-Point zu besetzen, Bücher zu verkaufen, Vokü-Essen vorzubereiten, zu kochen und zu verteilen, die Technik zu organisieren, Material zu transportieren und all die anderen kleinen und großen Dinge zu erledigen, die auf einer so großen Veranstaltung anfallen.

Herzlichen Dank dafür an alle Teilnehmer_innen und Unterstützer_innen!

Das Orgateam freut sich, wenn ihr uns ein Feedback schreibt. Was immer ihr mitteilen wollt: Es ist wichtig für uns! Und für die Vorbereitung der nächsten Ferienuni … vielleicht 2014?

Ferienuni-Dokumentation

Mitschnitte, Präsentationfolien, Texte und andere Infos zu den Referent_innen findet ihr hier.

Weiteres Material zur Ferienuni Kritische Psychologie nehmen wir gerne an, mailt an VERSTECKTE EMAIL

Berichte zur Ferienuni

Philosophenstübchen:

Brainlogs/Menschen-Bilder:

Einführung in die Kritische Psychologie

Da ein kritisches Lernangebot an den meisten Universitäten, Fachhochschulen und in der beruflichen Weiterbildung fehlt, müssen wir uns die Grundlagen für eine Weiterentwicklung der Kritischen Psychologie selbst schaffen und organisieren. Die Ferienuni ist ein solches Produkt der Selbstorganisation. Sie bietet die Möglichkeit, Entstehung, Entwicklung, Grundkonzepte und Forschungsmethoden einer emanzipatorischen Psychologie vom Standpunkt des Subjekts kennenzulernen. Wie kann das Verhältnis von Mensch und Gesellschaft, von subjektiver Selbstbestimmung und objektiver Bestimmtheit gedacht werden? Wie können psychologische Erkenntnisse im Interesse und unter Beteiligung der Betroffenen gewonnen werden? Was ist eigentlich das Kritische an der Kritischen Psychologie, und wie ist aus der Kritik an der Psychologie die Kritische Psychologie entstanden? In Workshops und Tutorien können solche Fragen diskutiert werden.

Aktuelle Forschungs- und Abschlussarbeiten

Um einen Einblick in aktuelle kritisch-psychologische Forschungsfragen zu bekommen, werden in diesem Themenblock studentische Abschlussarbeiten und andere Forschungsarbeiten vorgestellt, Fragestellungen und Thesen diskutiert. Kritisch-psychologische Arbeiten werden eher selten publiziert oder auf Kongressen vorgestellt, sodass wenig bekannt ist, welche Themen und methodischen Probleme gerade in der Kritischen Psychologie diskutiert werden. Ein Großteil der in Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten gewonnen Erkenntnisse verschwinden kaum gelesen in den Bibliotheken. Dem wollen wir Abhilfe leisten, um voneinander zu lernen und eine lebendige Weiterentwicklung kritisch-psychologischer Theorien, Methoden und Praktiken anzustoßen.

Kritische Praxis: Therapie und Beratung

Die Erfahrung, dass psychologische Theorien in der Praxis nicht ohne weiteres anwendbar sind und die Anwendung psychologischer Praktiken nicht unbedingt im Interesse der Betroffenen ist, war ein Ausgangspunkt zur Kritik der Psychologie. Daran schlossen sich Fragen nach einer praktisch relevanten und gesellschaftskritischen Psychologie, die zur Selbstaufklärung des Menschen über seine gesellschaftlichen und sozialen Abhängigkeiten beitrage. Im Spannungsfeld zwischen Kritik an Therapie, Beratung und Diagnostik als Anpassungs- und Selektionstechniken und der Entwicklung emanzipatorischer Perspektiven für professionell Helfende und Betroffene bewegen sich kritische Praktikerinnen und Praktiker auch heute. Welche gesellschaftliche Funktion hat psychologische Berufspraxis im neoliberalen Gesundheits- und Sozialsystem? Welche Möglichkeiten ergeben sich für Widerstand im Berufsalltag? (Wie) können Psychotherapie, psychosoziale Beratung und klinisch-psychologische Diagnostik subjektwissenschaftlich betrieben werden? Und welche Schwierigkeiten und Hindernisse ergeben sich in der konkreten Arbeit?

Kritische Wissenschaft

Die Entwicklung der Kritischen Psychologie war stark von der von Marx inspirierten Wissenschaftskritik der Studentenbewegung am universitären Mainstream und seinen ideologischen und affirmativen Grundlagen geprägt. Die Psychologie entwickelt sich zunehmend zu einer Wissenschaft, in der nach den immer gleichen unhinterfragten Regeln Wissen produziert und weiter gegeben wird. Wie wirken die Hochschulstrukturen mit ihrem Drittmittelfetisch, der Karriere durch Papierproduktion und dem Primat der Effizienz und Verwertbarkeit von Forschung und Lehre auf das Selbstverständnis der Psychologie? Welche Methoden gibt es außerhalb der subjektnegierenden am Durchschnitt orientierten Statistik? Darüber hinaus wollen wir uns mit der Vernetzung verschiedener autonomer Projekte, Lesekreise und anderen Ansätzen kritischer Lehre auseinandersetzen. Workshops und Seminare, die aufzeigen wie und wo man aktiv und kollektiv kritischen Geist durch die Uni-Gänge wehen lassen kann, stehen auf dem Programm.

Gesellschaftskritik: Arbeiten und Leben im Neoliberalismus

Die Welt befindet sich in einer tiefgreifenden und multiplen Krise. Wirtschaftskrise – ökologische Krise – subjektive Krisen: nur eine gesellschaftstheoretisch informierte Psychologie kann zum Verständnis und zur Überwindung der Verhältnisse beitragen, unter denen solche Krisen zustande kommen. Dieses Veranstaltungsensemble soll sich um die Frage drehen, wie sich Subjekte im Neoliberalismus bewegen, welche Handlungsmöglichkeiten und –behinderungen es innerhalb und außerhalb der Lohnarbeit gibt. Allgemeine Erörterungen über den Zusammenhang von Subjektwissenschaft und aktueller Gesellschaftsanalyse sollen durch konkrete Untersuchungen erweitert werden. Fragen nach dem Stellenwert individuellen bzw. kollektiven Widerstands und solidarischen Handelns werden beleuchtet und aktuelle arbeitswissenschaftliche Konzepte und Untersuchungen aus kritisch-psychologischer Sicht eingeschätzt.

Ferienuni Kritische Psychologie 2012 using Theme Adventure by Eric Schwarz adapted by Stefan Meretz
Entries (RSS) and Comments (RSS).