Druckansicht

Ungefähr 800 Teilnehmer_innen waren da — bei der achten Ferienuniversität Kritische Psychologie! An fünf Tagen konnten 90 Veranstaltungen besucht werden, und die oftmals acht parallelen Veranstaltungen waren fast durchweg sehr gut besucht. Vielfach waren die Räume sogar zu klein.

Ein bundesweites Team hat die Ferienuni ein Jahr lang inhaltlich vorbereitet, über 90 Referent_innen eingeladen und betreut, Unterstützer_innen gewonnen und für eine funktionierende Infrastruktur auf der Ferienuni gesorgt. Dazu kamen ungezählte Helfer_innen, die das Orgateam dabei unterstützten, den Info-Point zu besetzen, Bücher zu verkaufen, Vokü-Essen vorzubereiten, zu kochen und zu verteilen, die Technik zu organisieren, Material zu transportieren und all die anderen kleinen und großen Dinge zu erledigen, die auf einer so großen Veranstaltung anfallen.

Herzlichen Dank dafür an alle Teilnehmer_innen und Unterstützer_innen!

Das Orgateam freut sich, wenn ihr uns ein Feedback schreibt. Was immer ihr mitteilen wollt: Es ist wichtig für uns! Und für die Vorbereitung der nächsten Ferienuni … vielleicht 2014?

KOMMENTARE
    klf schrieb:

    Sacht mal, gibts die Aufzeichnungen irgendwo? Konnte erst Donnerstag anreisen und hab daher zu viel verpasst! Aber einiges wurde ja aufgenommen…
    Lieben Dank für Infos! KG

    16. September 2012 at 21:03
    admin schrieb:

    @KLF: Mitschnitte gibt’s ca. ab Mitte Oktober.

    17. September 2012 at 06:39
    Benni schrieb:

    Das allgegenwärtige Gesieze, insbesonderen nicht mehr ganz Jungen wie mir gegenüber, hat mich ziemlich genervt. Das schafft eine Distanz, die ich so von im weitesten Sinne linken Kongressen nicht gewohnt bin.

    Ich fand es gut, dass es viele Workshops gab, in denen Diplomarbeiten vorgestellt wurden. Manchmal hat da aber jemand gefehlt, der schon länger in der Materie ist und so in der Lage gewesen wäre teilweise etwas wabernde Diskussionen einzufangen.

    Einen Open-Space-Tag in der Mitte fände ich auch spannend, damit man besser auf aktuell sich entwickelnde Themen reagieren kann.

    Aber das sind natürlich nur Kleinigkeiten. Wichtiger: Danke für den großen Aufwand, den ihr da gestemmt habt und kostenlos war es auch noch und ganz besonders bedanke ich mich für den Luxus, das als Bildungsurlaub einreichen zu können 🙂

    19. September 2012 at 11:37
    KL schrieb:

    Erst mal: Danke für die Organisation! Von der organisatorischen Seite her habe ich wirklich keinerlei Kritik, das habt ihr großartig gemacht!

    Ein Punkt, der mich gestört hat, war folgender:
    Häufig wurden Kritikpunkte an „der Mainstreampsychologie“ geäußert ohne, dass es Vetretern dieser Richtung möglich gewesen wäre sich dazu zu äußern. Meiner Ansicht nach hätte es die Diskussionskultur belebt, wenn nicht nur von einer Seite Negatives geäußert worden wäre, sondern es den Kritisierten auch möglich gewesen wäre dazu Stellung zu beziehen. Zum Einen hätte das dazu geführt, dass sich die Kritisierenden differenziert mit der Stellung des Anderen befassen müssen (was ja großteilig auch getan wurde), andererseits würde es vielleicht sogar eine Diskussion in kleinen Kreisen der „Mainstreampsychologie“ anregen, wenn deren Vertreter dazu aufgefordert sind ihre Position zu verteidigen.

    19. September 2012 at 15:11
    Staudacher schrieb:

    Besonders beeindruckend fand ich den hist. Rundgang, den Gisela Ulmann und Morus Markard super interessant gestaltet haben. Vor allem aber hat mir auch ihr beider Umgang miteinander Mut gemacht.
    Die drei Stunden sind wie im Flug vergangen. Herzlichen Dank!

    19. September 2012 at 16:01

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ferienuni Kritische Psychologie 2012 using Theme Adventure by Eric Schwarz adapted by Stefan Meretz
Entries (RSS) and Comments (RSS).